Login FormClose

Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu den Rechten von Verbrauchern nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Schimmer GmbH (nachfolgend Anbieterin“) und dem Kunden (nachfolgend Kunde“) gelten ausschlilich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung ltigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, die Anbieterin stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

Hiervon abweichend sind für Verbraucher auch formlos getroffene Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags wirksam, wenn es sich dabei um Individualabreden im Sinne von § 305b BGB handelt.

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt mit der Schimmer GmbH zustande, vertreten durch den Geschäftsführer Ernst Schimmer, Steghäuser 3, 94439 Roßbach/Münchsdorf, Handelsregistereintrag im Amtsgericht Landshut: HRB Nr. 8964, USt-Ident-Nr. gemäß § 27 a Umsatzsteuergese tz: DE

151180571.

Für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen erreichen Sie uns werktags von 8.00 Uhr bis

17.00 Uhr unter der Telefonnummer (+49) 8723/ 3764 sowie per E-Mail unterDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!"> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

§ 3 Angebot und Vertragsabschluss

(1) Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Alle Angebote gelten solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

(2) Angebot zum Vertragsabschluss ist die Bestellung des Kunden entweder fernmündlich, in Textform (Brief, Email, Fax) oder in unserem Online-Shop, welche die Anbieterin durch das Absenden der Ware oder einer Auftragsbestätigung annimmt.

(3) Im Online-Shop kann der Kunde aus dem Sortiment der Anbieterin Produkte auswählen und diese über den Button in den Warenkorb legen“ in einem so genannten Warenkorb sammeln.


Über den abschließenden Button Kaufen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Erwerb der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor der Bestätigung durch Anklicken des Buttons Zahlungspflichtig bestellen“ kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen.

Das Angebot kann nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button AGB akzeptieren“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

Die von der Anbieterin verschickte Zugangsbestätigung ist keine verbindliche Annahme der

Bestellung, sondern dient nur der Kundeninformation.

(4) Stestens bei Beginn des Bestellvorgangs wird der Kunde über die akzeptierten

Zahlungsmittel und eventuell bestehende Lieferbeschränkungen informiert.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Anbieterin.

§ 5 Preise - Versandkosten

(1) Unsere Preisangaben sind in Euro und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

(2) Bücher sind preisgebunden. Der Verkaufspreis wird von den Verlagen festgesetzt. Bei einer

Preiserhöhung durch den Verlag müssen wir Ihnen den neuen Preis berechnen.

(3) Der Versand der Ware erfolgt per Postversand. Die Versandkosten sind vom Kunden zu tragen. Die entsprechenden Versandkosten entnehmen Sie bitte dem Link Versandkosten“. Die Versandkosten sind auch bei der Bestellung angegeben. Lieferungen ab einem Warenwert von

150,00 € sind versandkostenfrei.

(4) Wünscht der Kunde eine Zahlung per Nachnahme, so hat er einen nach dem Bestellwert gestaffelten Aufpreis zu bezahlen, der dem tatsächlich dafür anfallenden Aufpreis entspricht. Die Gesamtkosten entnehmen Sie bitte dem Link Versandkosten“. Die Gesamtkosten werden auch bei der Bestellung angegeben.

(5) Die Versandkosten bei Auslandsversand können ebenfalls dem Link Versandkosten“

entnommen werden.

§ 6 Zahlungsmodalitäten

(1) Der Kunde kann die Zahlung per Nachnahme oder auf Rechnung vornehmen. Er hat dann den, nach dem Bestellwert gestaffelten Aufpreis zu zahlen. Der Kunde kann die Zahlungsart bei jeder Bestellung neu auswählen.

(2) Der vereinbarte Gesamtpreis ist bei Lieferung ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen zur Zahlung fällig. Nach Ablauf der 14 Tage kommt der Kunde in Verzug. In diesem Fall hat er der Anbieterin Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz zu zahlen, sofern


der Kunde Verbraucher ist. Ist der Kunde kein Verbraucher, hat er der Anbieterin Verzugszinsen in

Höhe von 8 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz zu zahlen.

(3) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch die Anbieterin nicht aus.

§ 7 Lieferung - Warenverfügbarkeit

(1) Vorrätige Ware wird innerhalb von drei Werktagen zum Versand gebracht. Bei nicht vorrätiger

Ware wird die voraussichtliche Lieferzeit angegeben.

(2) Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar, so teilt die Anbieterin dem Kunden dies in der Auftragsbestätigung mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht die Anbieterin von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

(3) Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt die Anbieterin dem Kunden dies ebenfalls unverzüglich in der Auftragsbestätigung mit.

Bei einer Lieferverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall auch die Anbieterin berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Hierbei wird sie eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten. (4) Bei Verträgen mit einem Unternehmer erfolgt der Gefahrenübergang im Zeitpunkt der Übergabe der Ware durch uns an den Versandbeauftragten bzw. den Kunden.

§ 8 Widerrufsrecht

Verbraucher haben ein Widerrufsrecht. Bei Ausübung des Widerrufsrechts werden dem Kunden die Kosten für die Hinsendung der Ware sowie der gegebenenfalls bereits entrichtete Kaufpreis unter Verwendung desselben Zahlungsmittels gutgeschrieben. Die Anbieterin ist dazu berechtigt, die Rückzahlung zu verweigern, bis sie die Waren zurückerhalten hat oder der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren abgesandt hat. Dies gilt nicht, wenn die Anbieterin

angeboten hat, die Waren abzuholen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Schimmer GmbH, Frau Monika


Schimmer, Steghäuser 3, D-94439 Roßbach/Münchsdorf, Telefonnummer (+49) 8723/ 3764, E-Mail: info@eicherservice.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die (1) nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, (2) Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, (3) Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden, (4) Verträge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschlilich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur


aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

§ 9 Rücksendekosten

Macht der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht (siehe Widerrufsbelehrung) Gebrauch, so hat er die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung, unabhängig von dem Wert der jeweiligen Ware, zu tragen. Wenn die Ware so beschaffen ist, dass sie normalerweise nicht per Post zurückgesandt werden kann, holt die Anbieterin die Ware auf eigene Kosten ab.

§ 10 Sachmängelgewährleistung - Untersuchungspflicht - Garantie

(1) Die Anbieterin haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungspflicht auf von der Anbieterin gelieferte Sachen 12 Monate.

(2) Sofern der Kunde Verbraucher ist, ist er verpflichtet, der Anbieterin offensichtliche Sachmängel innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware in Textform (Email, Brief, Fax) unter der genannten Adresse anzuzeigen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige.

(3) Eine Garantie besteht bei den von der Anbieterin gelieferten Waren nur, wenn dies ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel angegeben wurde.

§ 11 Haftungsbegrenzungen - Abtretungsausschluss

Eine Haftung der Anbieterin für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen ist ausgeschlossen, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betroffen sind oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind.

Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst erglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

§ 12 Hinweise zur Datenverarbeitung

(1) Die Anbieterin erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Er beachtet dabei die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und Teledienstdatenschutzgesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird die Anbieterin Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist.


(2) Die Daten des Kunden werden nur für die eigene Werbung, nicht jedoch für Zwecke der Markt- oder Meinungsforschung genutzt. Eine Vermarktung der Adressen an Dritte durch die Anbieterin erfolgt nicht.

(3) Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Website www.eicherservice.de jederzeit über den Link Datenschutz in druckbarer Form abrufbar ist.

§ 13 Speicherung, Vertragstext und Sprachwahl

(1) Der Kunde kann den Vertragstext bei Abgabe seiner Bestellung speichern bzw. ausdrucken, indem er in seinem Browser den Menüpunkt Datei und dann die Funktion „speichern unter“ bzw.

drucken“ anklickt. Der Vertragstext wird von der Anbieterin nicht gespeichert.

(2) Die AGB kann der Kunde ausdrucken bzw. speichern, indem er im Hauptmenü den Link AGB

anklickt und dann den Button Seite drucken“ bzw. den Link speichern“ bestätigt.

(3) Der Kunde erhält per E-Mail innerhalb einer angemessenen Frist nach Vertragsschluss, spätestens bei der Lieferung der Ware oder bevor mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen wird, eine Bestätigung des Vertrags, in der der Vertragsinhalt wiedergegeben ist. Diese Bestätigung entlt grundsätzlich auch die in Art. 246a EGBGB genannten Angaben, es sei denn, diese Informationen wurden dem Verbraucher bereits vor Vertragsschluss auf einem dauerhaften Datenträger überlassen. Insbesondere entlt die Vertragsbestätigung den Termin, bis zu dem die Anbieterin liefern muss.

(4) Vertragssprache ist Deutsch.

§ 14 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen der Anbieterin und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik

Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und der Anbieterin der Sitz der Anbieterin.

 

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Unsere E-Mail-Adresse: info@eicherservice.de

 

 

 Schimmer GmbH, Stand Mai 2016